direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschungscampus Mobility2Grid: Energiewende und Elektromobilität in vernetzten urbanen Arealen

Lupe

Projektziele:

Kerngedanke des Forschungscampus ist die Integration von gewerblichen und privaten elektrischen Straßenfahrzeugen in dezentrale Energienetze. Die städtische Quartiersentwicklung muss hierbei einen Beitrag zur Realisierung der Energie- und Verkehrswende liefern. Das Ziel ist mit Hilfe neuer technischer Optionen und unter Beteiligung der Zivilgesellschaft die Versorgung mit Strom, Wärme und Verkehr bezahlbar, sicher und vollständig auf Basis der Erneuerbaren Energien zu realisieren. Der Berliner EUREF-Campus dient dabei als Erprobungs- und Referenzquartier, um die Eckwerte einer dezentralen Versorgungswirtschaft für eine nachhaltige Stadtentwicklung zu beschreiben.

mehr

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Forschungscampus finden sich in sieben Themenfeldern wieder. Darin werden sowohl neue Technologiefelder und innovative Geschäftsmodelle eröffnet als auch Akzeptanzforschung und Nachwuchsförderung betrieben. Das Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb (FG SPB) der TU Berlin ist an den Themenfeldern „Vernetzte e-Mobilität“ und „Bus- und Wirtschaftsverkehr“ beteiligt.

Projektinhalte und Arbeitsschwerpunkte TU Berlin FG SPB:

Das FG SPB der TU Berlin antizipiert die aktuellen verkehrlichen Arealentwicklungen und leitet daraus mobilitätsseitige Entwicklungstendenzen für den Campus und für das Umfeld ab. Diese werden in die Modellierung eines verkehrlichen Simulationsframeworks eingearbeitet, um darauf basierend realistische Prognosen zu den verkehrlichen Auswirkungen erstellen zu können. Zu der Wirkungsbestimmung und -abschätzung gehören sowohl ökonomische als auch ökologische Auswirkungen. Für den Vergleich der tatsächlichen mit der prognostizierten Wirkung der Maßnahmen führt das FG SPB turnusmäßig Messungen und Erhebungen auf dem Campus und im erweiterten Umfeld durch. Ausgehend von den Messergebnissen werden bisher umgesetzte Maßnahmen (z. B. zum Verkehrs- und Mobilitätsmanagement oder zum Elektrifizierungskonzept für Fahrzeugflotten) überprüft, bewertet und an die zukünftigen Entwicklungen und Bedarfe angepasst. Darüber hinaus spricht das FG SPB auf Basis der erstellten Wirkungsuntersuchungen mobilitätsseitige Handlungsempfehlungen aus. Ziel ist es, den integrierten Planungsansatz mit den Flotten-, Verkehrs-, Mobilitäts- und Ladekonzepten, insbesondere für andere Areale, skalierbar und adaptierbar zu gestalten.

Themenfeld 3: Vernetzte e-Mobilität

 

(Koordination: InnoZ, Partner: EUREF-Consulting, DB FuhrparkService, TU Berlin - SPB)

Schwerpunkt: Realisierung eines integrierten Mobilitätskonzepts für den Campus und dessen Umgebung, das den Einsatz von Pkw als Speicher für das Stromnetz im Realbetrieb ermöglicht.

Themenfeld 4: Bus- und Wirtschaftsverkehr

(Koordination: TU Berlin – MPM, Partner: Berliner Stadt­reinigungsbetriebe – BSR, Berliner Verkehrsbetriebe – BVG, Scharlipp Service, Velogikas, Siemens, TU Berlin – SPB; TU Berlin – SENSE; TU Berlin – Logistik)

Schwerpunkt: Untersuchung von Bus- und Wirtschaftsverkehrsflotten, um Potentiale und Lösungen für den Einsatz elektrifizierter Antriebe bei gleichzeitiger Integration in intelligente Netze aufzuzeigen.

 

Mittelgeber:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

 

Projektträger:

PtJ - Projektträger Jülich

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen

 

Mehr Informationen erhalten Sie bei unseren Projektmitarbeiterinnen

Nicole Böttcher, M.Sc. ,

Lisa Junghanns, M. Eng. zum Themenfeld 3 sowie bei

Sarah Hampel, M. Sc. zum Themenfeld 4.

Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie auf der Webseite der Dachorganisation des Forschungscampus, Mobility2Grid e. V..

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Adresse

FG Straßenplanung und -betrieb
Sekr. TIB 3/3-3
Aufgang 25.1 - 3. Etage
Gustav-Meyer-Allee 25
D - 13355 Berlin
+49-30-314-72 421
+49-30-314-72 884